Wiltü tuch bla machen

Aus Artesliteratur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rezept zur Herstellung von Tüchleinblau.

Überlieferung

Text

Salzburg, Universitätsbibl., Cod. M III 3, fol. 342ra-rb

Diplomatische Transkription

Wil[1] tuch bla machen ſtet hie an-
ders wa<n>n ẏ<n> xx ſextern ⁊c<etera>
[fol. 342rb]So nẏ<m>m kornblümen in d<er> ʒit
ſo ſie vo<n> dem erſten uff brechent
vnd nẏ<m>m der blümen x hant vol
oder ir die dees[2] morgens gewon-
nen ſint und briche die ſemelin
alle abe in ein rein geſchirre vnd
wirff die kolben hin in rein rein
geſchirre vnd ſtoſʒ die ſemelin in
eẏm ſtein biʒ ſie ʒü müſe werde<n>t
und ringe ſie vſʒ durch eẏ<n> rein
ʒwillich tüch biʒ kein ſafft mer dar
Inne ſige iſt nün des ſafftes ein
halbe maſʒ So thü eins<Dies interlinear korrigiert.</ref> vierteẏls eins
lots alün dar In<n> und rüre es vn-
der einander biſʒ das der alün dar
Inne ʒergat vnd nẏ<m>m dan eẏ<n> rein
wiſʒ linen tüchlin und trück es in
daſʒ ſafft das es alles dar In gang
und hencke es da<n>n an den wint
und laſʒ es trücken und wind es
in ein wiſʒ bappier und lege es
enbor daʒ lüfft ʒü ẏme müge od<er>
in ein ſchindeladen und behalt es
bis ſo dü ſin bedarfft ⁊c<etera> ―

Leseversion

Wiltü tuch bla machen stet hie anders wann yn zwanzig sextern etc.
So nymm kornblümen in der zit so sie von dem ersten uffbrechent und nymm der blümen zehn hant vol oder ir die das morgens gewonnen sint und briche die semlin alle abe in ein rein geschirre und wirff die kolben in ein rein geschirre und stolz die semelin in eym biz sie zü müse werdet und ringe sie uß durch eyn rein zwillich tüch biz kein safft mehr dar inne sige. Ist nün des safftes ein halbe maß so thü eins vierteyls eins lots alün dar inn und rüre es under einander biß das der alün dar inne zergat und nymm dan eyn rein wiß linen tüchlin und trück es in daß safft das es alles darin gang und hencke es dann an den wint und laß es trücken und wind es in ein wiß bappier und lege es enbor daßz lüfft zü yme müge oder in ein schindeladen und behalt es bis so dü sin bedarfft etc.

Kodex Berleburg [ehemals Bad Berleburg, Sayn-Wittgensteinsche Schloßbibl., Ms. RT 2/6], fol. 242v

Diplomatische Transkription

Tuchel bla

Wiltu duch bla machen So
ny<m> kornblumen in der zijt
ſo ſie von dem erſten off
brechent und nym der blumen
x hant vol ader ir die deſʒ mor
gens gewo<n>nen ſint vnd brich
die ſemelin alle abe in/ey<n> reyn
geſchirre vnd werff die kolben
hin in/ey<n> reyn geſchirre und
ſtoiſʒ die ſemelin in ey<n>n ſteyn
biſʒ ſie zu muſe werdent vnd
ringe ſie dan uſʒ durch eyn rey<n>
zwilch duch biſʒ keyn ſaff me
dar I<n>n ſij Ist nu des ſafftes j̲
maſʒ So thu ey<n> fertel eyn<e>s loit
alun dar Inn<n> vnd rure iſʒ vnd<er>
eynander biſʒ daʒ der alun dar
Inn zerget Vnd ny<m> dan eyn rey<n>
wiſʒ lynen duchlin und druck
iſʒ in daʒ ſafft daʒ iſʒ alles dariInn<n>
ghe vnd henck iſʒ dan an den
[fol. 242vb]wint und laiſʒ drocken und wint
iſʒ in eyn wiſʒ pappir und lege
iſʒ enboir daʒ lufft zu ym mege
ader in ey<n> ſchindeladen vnd
behalt iſʒ biſʒ ſo du ſin bedarffts

Leseversion

Tuchel bla:
Wiltu duch bla machen, so nym kornblumen in der zyt so sie von dem ersten off brechent und nym der blumen zehn hant vol oder ir die deß morgens gewonnen sint und brich die semlin alle abe in eyn reyn geschirre und werff die kolben hin in eyn reyn geschirre und stoß die semelin in eyn steyn biß sie zu muse werdent und ringe sie dar uß durch eyn reyn zwilch duch biß keyn saff me dar inn sit. Ist nu des safftes ein maß, so thu eyn fertel eyner loit alun dar inn und rure eß under eynander biß dar der alun dar inn zerget. Und nym dan eyn reyn wiß lynen duchlin und druck eß in daz safft, daz ist alles darin ghe und henck eß dan an den wint und laiß drocken und wint eß in eyn wiß pappir und lege eß enboir das lufft zu ym mage oder in eyn schmuckladen und behalt eß biß so du sin bedarffts.

Fußnoten

  1. Ergänzung von interlinear in schwarzer Schrift.
  2. Schlecht lesbares des interlinear korrigiert.




Magdalena Nikolitsch & Jacqueline Esplör