Saff grün wiltü üff grün machen

Aus Artesliteratur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rezept zum Herstellen grüner Farbe.

Text

Salzburg, Universitätsbibl., Cod. M III 3, fol. 346ra

Rheinfränkisch (Speyer ?), 3. Viertel 15. Jahrhundert[1]

Diplomatische Transkription

Saft grün wiltü üff grün machen
So nim<m> ſpan grün und rip den
wol und nym einwenig ſaff grün &
und auch deß dottgers voneym ey

Leseversion

Saft grün wiltü üff grün machen, so nimm Span grün und rip den wol und nym einwenig Saff grün und auch des dottgers voneym ey.


Kodex Berleburg [ehemals Bad Berleburg, Sayn-Wittgensteinsche Schloßbibl., Ms. RT 2/6], fol. 247ra/b

Rheinfränkisch, Rhein-Main-Gebiet, 3. Viertel 15. Jahrhundert [2]

Diplomatische Transkription

Wiltü ſaftgrun
farbe machen
[fol.247rb] So nym ſpangrim und
rip den wol und nym
einwenig ſafftgrun und auch
das dockre von eyne<m> ey

Leseversion

Wiltü Saftgrun farbe machen, so nym Spangrim und rip den wol und nym einwenig Safftgrün und auch das dockre von eynem ey.


Fußnoten

  1. Anna Jungreithmayr unter Mitarbeit von Josef Feldner und Peter H. Pascher, Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Universitätsbibliothek Salzburg (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 196; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,2), Wien 1988, S. 193-209. [online]
  2. Werner Dressendorfer, Gundolf Keil und Wolf-Dieter Müller-Jahncke, Älterer deutscher 'Macer' - Ortolf von Baierland 'Arzneibuch' - 'Herbar' des Bernhard von Breidenbach - Färber- und Maler-Rezepte. Die oberrheinische medizinische Sammelhandschrift des Kodex Berleburg: Berleburg, Fürstlich Sayn-Wittgenstein'sche Bibliothek, Cod. RT 2/6, Farbmikrofiche-Edition, Einführung zu den Texten, Beschreibung der Pflanzenabbildungen und der Handschriften (Codices illluminati medii aevi 13), München 1991, S. 9f. [online]




Fußnote


Jill Schaaf