Hauptseite

Aus Artesliteratur
Wechseln zu: Navigation, Suche


Artesliteratur.de ist ein Projekt von Marco Heiles

Einführung

Artesliteratur.de versucht den Aufbau einer kollaborativ nutzbaren Datenbank zur Erfassung von mittelalterlichen deutschen Texten, vor allem der sogenannten Artesliteratur, die nicht im ‚Verfasserlexikon‘[1]und damit auch nicht im ‚Handschriftencensus‘ verzeichnet sind und versteht sich als Ergänzung zu beiden.
Die hier erfassten Texte sind in der Regel, aber nicht ausschließlich, Texte ohne Werkcharakter, die bisher nur schwer zitier- und damit vergleichbar waren. Diese Lücke möchte www.artesliteratur.de schließen helfen.
Zudem will www.artesliteratur.de eine Plattform bieten, auf der auch beiläufige Beobachtungen und vorläufige Forschungsergebnisse zu diesen Texte, den in ihnen beschriebenen Praktiken, ihren Handschriften und Druckexemplaren veröffentlicht werden können.

Die Artikel der Datenbank gehören jeweils in eine der vier Objektkategorien Kategorie:Text, Kategorie:Praktik, Kategorie:Handschrift und Kategorie:Druckexemplar.
Über die Navigationsleiste am linken Rand sind Listen der entsprechenden Artikel abrufbar.

Mitarbeit

Da die Datenbank noch im Aufbau begriffen ist, umfasst sie zur Zeit nur eine überschaubare Anzahl von Artikeln, die alle von mir selbst verfasst sind.

In einer ersten Testphase sind die Studierden des Proseminars 'Rezeptliteratur' (Marco Heiles, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, SoSe 2016) dazu aufgerufen eigene Artikel zu erstellen.

Grundsätzlich steht www.artesliteratur.de aber auch jetzt schon jedem interessierten Forscher und Studierenden offen. Wenn Sie selbst Artikel schreiben möchten oder Anmerkungen zu bestehenden Artikeln haben, schreiben sie mir bitte eine email an Marco.Heiles@gmx.de.

Zitieren

Wenn Sie Artikel von www.arteslitertur.de zitieren möchten nutzen Sie die bitte die im linken Navigationsfeld unter ‚Werkzeuge‘ bereitgestellte ‚Seite zitieren‘-Funktion. Diese erzeugt einen Permalink, der immer auf die von ihnen benutzte Version des Artikels zurückführt. Angaben zum Hauptautor des Artikels können in MediaWiki leider noch nicht automatisch generiert werden, Sie finden diese aber jeweils am Ende des Artikels über der Kategorienleiste.


  1. Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon, herausgegeben von Kurt Ruh (federführend bis Band VIII) zusammen mit Gundolf Keil, Werner Schröder, Burghart Wachinger (federführend ab Band IX) und Franz Josef Worstbrock, Band I–XIV, Berlin und New York 1978–2008, Neudruck (Band I–XI) 2010.